F&E: Entwicklung der Forschung für mehr Fortschritt

Stipendium Forschung

Stipendium für Studenten

Stipendium Allgemein:

Ein Stipendium wird von bestimmten Stiftungen und Gesellschaften an Schüler, Studenten oder Jungwissenschafter vergeben. Meist muss man gewisse Voraussetzungen erfüllen und sich gegen eine Vielzahl von anderen Bewerbern durchsetzen, um ein Stipendium zu bekommen.

Es gibt verschiedene Arten von Stipendien: Neben der üblichen Studienbeihilfe gibt es Mobilitäts-, Auslands-, Studienabschluss- und nicht zuletzt Forschungsstipendien.

Stipendium Forschung:

Ein Forschungs-Stipendium dient der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses bei der Durchführung von verschiedenen Forschungsprojekten. Im Speziellen sollen entweder Beginn oder Abschluss eines bestimmten Projektes unterstützt werden.

Die Förderung wird meist für ein Jahr gewährt, wobei die Höhe des Stipendiums Forschung je nach Institut variiert.

Innerhalb einer gewissen Zeit (Bewerbungsfrist) müssen Bewerbungsunterlagen an die Einrichtung, die das Stipendium Forschung vergibt, geschickt werden. Aus den teilnehmenden Studierenden wird der Beste ausgewählt und im Folgenden wird ihm oder ihr das Stipendium Forschung zugesprochen.

Ein Forschungs-Stipendium bedeutet eine enorme Erleichterung für die Studierenden, da einem die finanziellen Sorgen abgenommen werden und man sich fortan ganz auf das Projekt und dessen Fertigstellung konzentrieren kann. Außerdem wird mit dem Förderungsgeld die Finanzierung des gesamten Projektes gedeckt.

Voraussetzungen für das Stipendium Forschung:

Natürlich gibt es auch hier besondere Voraussetzungen, die unbedingt einzuhalten sind. Das Nettoeinkommen des Studierenden darf nicht über dem Höchststipendium (laut Studienförderungsgesetz) liegen.

Auswahlkriterien:

Zu den Auswahlkriterien gehören unter anderem die wissenschaftliche Qualität des Antrags (das heißt, absolute Fehlerfreiheit, keine blumigen Sätze, keine Füllsätze, Quellenangaben usw.), sowie die bisherigen Vorarbeiten oder Publikationen der Studierenden.

Auch der bisherige Studienverlauf zählt zu den Auswahlkritierien.

Bewerbungsunterlagen:

Eine aussagekräftige Bewerbung enthält neben einem ausführlichen Lebenslauf meist auch noch verschiedene andere Unterlagen (die Anforderungen können variieren).

Der Bewerbung wird eine maximal dreiseitige Projektbeschreibung plus Darstellung der angewandten Methodik (schließlich müssen die Stipendiengeber auch wissen, wie bei der Abwicklung des Projektes vorgegangen wurde; welche Mittel eingesetzt wurden usw.) angehängt.

Außerdem ist eine Befürwortung des Projektes durch Projektbetreuer/in ebenfalls erforderlich.

Da ein Stipendium im Bereich Forschung nur an Studierende mit abgeschlossenem Studium vergeben wird, muss das Abschlusszeugnis ebenso mitgeschickt werden.

Schlussendlich müssen noch eine eidesstattliche Erklärung, dass die angegebene Einkommenshöhe nicht überschritten wird, sowie ein Formblatt für administrative Aufgaben ausgefüllt werden.